Berliner Straße 100, 59505 Bad Sassendorf

02921 / 5020

Aktuelles

Renovierung der Patientenzimmer

Die Rehaklinik Wiesengrund steht seit über 4 Jahrzehnten für moderne und erfolgreiche Rehabilitation. Das Wohlergehen und der Reha-Erfolg unserer Rehabilitanden stehen dabei im Fokus. Aus diesem Grund wurde in den vergangenen Jahren u. a. der Therapiebereich modernisiert und ein großzügiger, lichtdurchfluteter Anbau hinzugefügt.


Jetzt folgt der nächste Schritt der Modernisierungsmaßnahmen: die Patientenzimmer werden renoviert. Die Zimmer werden komplett mit neuem Anstrich, Fußboden, Mobiliar und Beleuchtung versehen. Ebenso werden die Zimmer mit wohnlichen Pflegebetten der Firma Völker ausgestattet.


Da es sich bei solchen Baumaßnahmen nur schwer vermeiden lässt, kann es auch bei diesen Renovierungsarbeiten kurzzeitig zu kleineren Lärmbelästigungen kommen. Wir sind jedoch sehr bemüht, diese so gering wie möglich zu halten. Die Zimmer werden abschnitts- und etagenweise renoviert, somit erfolgt keine direkte Belästigung durch Schmutz oder Lärm.


Die Abläufe der Klinik und Ihres Rehabilitationsaufenthaltes in der Rehaklinik Wiesengrund werden durch diese Arbeiten in keiner Weise eingeschränkt oder beeinträchtigt.


Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!


Gerne geben wir Ihnen einen Einblick in die bereits fertig gestellten Zimmer:

Informationen zu unseren neuen Pflegebetten von:

Komfortabel. Das Völker MiS® Micro-Stimulationssystem.


Das patentierte Völker MiS® Micro-Stimulationssystem basiert auf neurowissenschaftlichen Grundlagen. Es nimmt selbst minimale Eigenbewegungen des Bewohners auf und gibt sie als taktile Reize von der Liegefläche durch die Matratze an den Körper zurück. Diese stete Rückkopplung führt zu einer verbesserten Körperwahrnehmung, fördert die Eigenbewegung sowie die Durchblutung der Haut. Der Schlaf- und Liegekomfort wird verbessert, die Mobilität des Bewohners erhöht und die Gefahr von Dekubitus reduziert.

Patentiert. Das Völker Seitensicherungssystem.


Das patentierte Völker Seitensicherungssystem zeichnet sich durch besondere Variabilität aus. Es besteht aus beidseitig geteilten, unabhängig voneinander ein- oder zweistufig aufstellbaren Elementen. So fühlen sich Bewohner hinreichend gegen unbeabsichtigtes Hinausrollen geschützt. Durch die große Variabilität und hohe Stabilität unterstützt die Seitensicherung bei der Mobilisierung. Die Seitenelemente sind direkt in die Liegefläche integriert. Beim Verstellen werden sie kopf- und fußseitig mitgeführt.    

28. Mai 2019 Soester Anzeiger:

09. März 2019: Klinik Wiesengrund schließt Kooperation mit Soester Pflege-Akademie

Auch in der Reha hat die Komplexität der Aufgaben für die Krankenpfleger erheblich zugenommen. Kooperationen mit den Ausbildungsakademien können dies vermitteln.

© dpa

Bad Sassendorf - Ohne Praxis nutzt alle Theorie nur wenig, und wichtige praktische Erfahrungen können angehende Krankenpfleger künftig auch in der Klinik Wiesengrund gewinnen. Die Einrichtung hat jetzt nämlich eine Kooperation mit der Albrecht-Schneider-Akademie für Gesundheitsberufe am Klinikum Stadt Soest vereinbart.


Solche Kooperationen bestehen auch zwischen den anderen Kliniken in Bad Sassendorf und der Ausbildungsakademie in Soest. Aufgrund der Vereinbarung wird künftig jeweils ein Auszubildender für acht Wochen in der Klinik Wiesengrund eingesetzt.

Sinnvoll sei diese Kooperation aus mehreren Gründen, sagt Stefan Berger, der Pflegedienstleiter der Klinik Wiesengrund. Zum einen sieht die Ausbildungsordnung seit längerer Zeit vor, dass angehende Krankenpfleger im Rahmen der überbetrieblichen Ausbildung auch Bereiche wie Reha, mobile Pflegedienste oder Geriatrie kennen lernen. Wichtig ist Berger aber auch, den jungen Kollegen ein realistisches Bild zu vermitteln. Galten Reha-Kliniken vor Jahren wegen ihrer damals noch mobileren Patienten als körperlich weniger fordernder Einsatzbereich, hat sich dies infolge der Gesundheitsreformen gewandelt.

Die Verweildauer der frisch operierten Menschen in den Akutkrankenhäusern ist immer kürzer geworden, Aufgaben wie Wundmanagement oder Mobilisierung der Patienten werden zunehmend auf die Rehakliniken verlagert. „Unsere Patienten brauchen heute wesentlich mehr Hilfeleistung“, erklärt Berger.

Im Vergleich zu Akutkrankenhäusern haben Reha-Kliniken aber auch ihre Besonderheiten. Mit der Kooperation gehe es deshalb auch darum zu vermitteln, was Reha bedeutet. Die Rekrutierung von Nachwuchskräften ist für Berger dagegen kein so drängendes Problem. Auch in der Wiesengrundklinik gebe es immer wieder mal Fluktuation, bislang sei es aber immer möglich gewesen, die Stellen zu besetzen.


Quelle: Soester Anzeiger 09.03.2019

Gemeinsame Aktion mit der Stephanus Grundschule

Quelle: Lippetaler Ausgabe: Aug. / Sep. 2018